Digitaldruck




Der 4c-Digitaldruck

ist die modernste Technologie zur Herstellung von Postern,
fotorealistischen Gestaltungen und Motiven mit Rastern, Verläufen,
sehr kleinen oder Mengentexten in Einzelfertigung oder kleinen Auflagen.
Je nach Verwendung des Druckes nutzen wir verschiedene Geräte,
Druckfarben und Medien.



Unsere Drucktechnik:  NovaJet 700 und NovaJet 850


Wichtige Kriterien für die Verwendung des Druckes sind
  •  der Einsatzort innen oder außen (Witterung, Lichtverhältnisse)
  •  die Einsatzdauer (Beständigkeit gegen UV-Licht, Medienschrumpf/-Haltbarkeit)
  •  Be- oder Durchleuchtung (Reflexionsverhalten, Medientransparenz)
  •  Montageeignung (Selbstklebeausstattung, Montageränder)



Druckmedien
  •   unterliegen einer rasanten Entwicklung, die laufend neue Produkte hervorbringt
  •   div. Fotopapiere, Folie, Planen- / Banner-Stoffe und textile Gewebe werden
      von uns laufend in aktueller Qualität und in unterschiedlichen Breiten
      lagerseitig gehalten
  •   nach Kenntnis Ihrer Prämissen zur Verwendung des Druckes von uns empfohlen



Laminate
  •   zur Oberflächenveredlung (Glanzverhalten, Dekorprägung),
  •   zum Schutz vor Nässe (Wischfestigkeit, Wasserfestigkeit der Schnittkante
      medienabhängig)
  •   gegen mechanische Belastungen (Fahrzeugwäsche, begehbare Drucke)
  •   nur geringfügig zum Schutz vor UV-Licht (Farbbeständigkeit)
  •   zur Verhinderung der schrumpfungsbedingten Wölbung von Flächen mit
      einseitigen Folien-Laminaten und -Drucken durch Kaschieren auf deren Rückseite   (Gegenzugkaschierung)



Die Lichtechtheit des Druckes ist abhängig von der
  •  UV-Beständigkeit der Druckfarbe selbst (Farbstoff-/Pigmentfarbe)
  •  deren Schichtstärke (medienabhängiger Farbauftrag, Bindung)
  •  der Farbigkeit des Motives (magenta und gelb verblassen schneller als cyan
     und schwarz)
  •  den Einsatzbedingungen am Standort (Art und Dauer des Lichteinfalls)

Bitte beachten Sie, daß auch einige Kunstlichtquellen UV-Licht absondern (Leuchtstoffröhren, HQL).

Die Farbigkeit im Digitaldruck weicht von Gerät zu Gerät, je nach Art der Druckfarbe,
des Mediums, der Druckauflösung, dem verwendeten Grafikprogramm, Farbmodell,
Geräte-Farbprofil usw. leicht ab und wird auch von Laminaten verändert.
Im Zweifelsfall empfiehlt sich eine Druckprobe auf dem Originalmedium.

Generell ergibt sich die Farbigkeit nur in Verbindung mit einem weißen Medium.
Drucke auf Klarsichtmedien sind nur auf weißen Fonds geeignet (z.B. Diakästen).



zu Anfang des Textes